Harz-Rundweg | Radreisen Fahrradreisen

Harz-Rundweg

Unter www.rad-reise-service.de/tour862.html gibt es eine informative und ausführliche Beschreibung des HARZ-RUNDWEGS mit detaillierter Streckenbeschreibung, Hinweisen zu Fahrrad- Karten, Tipps für fahrradfreundliche Übernachtungsbetriebe sowie für Pauschalangebote von Radreiseveranstaltern.


Kurzbeschreibung Harz-Rundweg:

Der Harz-Rundweg  hat eine Streckenlänge von ca. 40 km. Er führt durch Sachsen-Anhalt, Thüringen und Niedersachsen. Die Radroute überzeugt mit attraktiven Landschaften, üppigen Mischwäldern, wilden Flusstälern sowie mit etlichen Natur- und Kulturdenkmälern. Besonders geprägt wurde die Region durch den Bergbau. Die Radroute „Harzrundweg“ verläuft auf Höhenwegen und entlang von Flüssen und Seen teils auf  Wald-/Wirtschaftswegen, teils auf straßenbegleitenden Radwegen an  Verkehrsstraßen. Die Rundstrecke ist mal unbefestigt, mal asphaltiert.

Das Höhenprofil der Radroute ist  hügelig bis gebirgig. Die größten Steigungen finden sich in der Region Goslar, Ilsenburg (Brockenaufstieg), Thale (Rosstrappe), Wippra (Rammelburg-Blick) und Bad Lauterberg (Weser-Elbe-Wasserscheide). Der Verlauf beschreibt einen ständiges Zick-Zack-Kurs und ist speziell für sportliche Tourenfahrer geeignet. Auch für Cross-Country Mountainbiker ist die Route interessant.

Der Harzrundweg  ist  mit dem Logo einer „radelnden Hexe“ ausgeschildert. Die Ausschilderung ist leider hin und wieder lückenhaft. Im Nordharzbereich verlaufen der Harzrundweg und der Europaradweg R1 weitgehend auf derselben Routenführung.

Auf der Rundstrecke um den Harz kann man etliche Sehenswürdigkeiten besichtigen. Allen voran sei das Weltkulturerbe in Quedlinburg erwähnt. Ausführliche Informationen über den Nationalpark Harz gibts es unter www.info-harz.de. Die Seite informiert über Ausflugsziele, die Harzer Schmalspurbahnen (Fahrradmitnahme möglich), Historisches, die UNESCO-Welterbestätten im Harz und weitere Attraktionen.